Oman mit dem Auto entdecken

Wer nach Oman fliegt, sollte die Reise langfristig planen. Hotels sind nämlich Mangelware, da nur wenige Touristen in das Land reisen. So gibt es wenig Schlafplätze und die, die es gibt, sind meist schon früh ausgebucht. Meine Freundin und ich schliefen deswegen ab und zu im Landrover, weil wir uns darauf verlassen hatten, jede Nacht spontan in ein Hotel einchecken zu können. Schlimm war das aber nicht, da das Wetter eigentlich immer mitgespielt hat und es auch nachts in Oman nicht wirklich kalt wird. Die Temperaturen sind dann eher angenehm und so kann man gut im Auto nächtigen. Nur morgens ist es dann irgendwann sehr warm, weil die Klimaanlage natürlich aus ist und wenn dann die Sonne auf das Autodach scheint, wird es schnell richtig warm im Auto. Wirklich ausschlafen konnten wir also nicht, aber das hat auch nichts gemacht, denn wir wurden immer von herrlichen Ausblicken geweckt. Oman hat richtig schöne Ecken. Wer bei Oman nur Wüste im Sinn hat, der irrt sich gewaltig, denn es gibt auch riesige, grüne Palmen. Das Land ist stellenweise sehr fruchtbar, was ich irgendwie gar nicht erwartet habe, und es deswegen noch toller fand.

car-468103_640
Foto: backpacker / pixabay

Continue reading „Oman mit dem Auto entdecken“

Temperaturen in Oman

In Oman gibt es aufgrund des Monsun ganz unterschiedliche Temperaturen. Man kann sich das gar nicht vorstellen, wenn man nicht dort gewesen ist. Im Norden im Gebirge ist es teilweise kalt und im Winter kann sogar Schnee fallen, in den Küstenregionen ist es ziemlich heiß und auch nachts wird es nicht kälter. Daran muss man sich erst einmal gewöhnen, wenn man vor Ort ist. Im Landesinneren hingegen gibt es nur trockenes Wüstengebiet. Die Winter sind hier mild mit gerade einmal 25 Grad und im Sommer werden oftmals die 50 Grad überschritten. Wie in allen Wüsten schwanken die Temperaturen zwischen Tag und Nacht erheblich und die Luftfeuchtigkeit ist deutlich niedriger als in den Küstenregionen. Im Süden von Oman herrscht ein tropisches Klima. Im Sommer ist es hier heiß mit Werten um die 30 Grad, die nachts auch nicht weniger werden. IM Winter liegen die Temperaturen bei 20 bis 28 Grad. Im Sommer kann es außerdem in dieser Region oft regnen. Mein Freund und ich fanden den Süden Omans am schönsten, da es hier richtig grün ist. Aufgrund der Hitze und des ständigen Regens können Pflanzen wachsen. Hier leben auch die meisten Tiere, weil sie genügend Nahrung und Trinken finden.

village-468097_640
Foto: backpacker / pixabay

Continue reading „Temperaturen in Oman“

Eine Reise nach Oman langfristig planen

Der Wüstenstaat Oman lockt mit rund 1700 Kilometer Küstenlinie. Meine Freundin und ich wollten deswegen dort unbedingt eine Rundreise machen. Es gibt keine wirklich großen Städte in Oman und das Land ist noch ganz ursprünglich. Man hat die ganze Zeit einen Blick auf das Meer, während man die Küste entlangfährt und das war es, weswegen ich unbedingt Oman Ferien machen wollte. Von einigen Festungen, und davon gab es einmal mehr als 500 Stück in Oman, stehen nur noch ein paar Ruinen. An ihnen kommt man auch vorbei, wenn man an der Küste entlangfährt. Manche sind aber gut erhalten und werden touristisch betrieben, sodass man gegen einen sehr geringen Preis eine kleine Führung mitmachen kann. Manche Ruinen darf man aber auch nicht betreten, weil Einsturzgefahr herrscht. Teilweise ist das wirklich schade, aber mir ist auch klar, dass man nicht jede dieser Ruinen wieder aufbauen oder erhalten kann. Dafür fehlt dem Land wahrscheinlich auch das Geld. Ich frage mich allerdings, wie es in ein paar Jahren sein wird, wenn immer mehr Touristen ins Land kommen, aber das ist eine ganz andere Geschichte.

oman-643547_640
Foto: sweetreilly0 / pixabay

Continue reading „Eine Reise nach Oman langfristig planen“

Beste Reisezeit nach Oman

Ich liebe es, in fremde Regionen zu reisen und mir dort die Kultur und die Gegebenheiten vor Ort anzuschauen. Toll finde ich es, wenn die Kultur komplett von unserer abweicht, sodass man wirklich weiß, man ist in einem fremden Land angekommen. Eine Oman Reise war genau das richtige für mich. Tradition und Moderne wird hier vereint und so wollte ich unbedingt in Oman Urlaub machen. Alleine wollte ich natürlich nicht in den Urlaub fliegen und so habe ich meinen Freund gefragt, ob er mich begleiten will. Er fand die Idee ziemlich gut und gemeinsam planten wir ein paar Ausflüge, die wir vor Ort machen wollten. Knapp 3 Monate später ging es dann für uns los und ich muss sagen, wir haben den perfekten Zeitpunkt ausgewählt, um nach Oman zu fliegen. In Oman herrscht die ganze Zeit ein subtropisches Klima, das maßgeblich durch den Monsun beeinflusst wird. Durch den Monsun sind die klimatischen Bedingungen sehr abwechslungsreich im Land. In den unterschiedlichen Regionen herrschen so ganz verschiedene Wetterlagen.

desert-210835_640
Foto: falco / pixabay

Continue reading „Beste Reisezeit nach Oman“

Meine Highlights in Chiang Mai

Zusammen mit meiner Freundin war ich in Chiang Mai unterwegs. Wir machten in Thailand Urlaub und nachdem wir in Bangkok gewesen sind, ging es für uns weiter nach Chiang Mai. Danach wollten wir noch eine Woche Urlaub auf Phuket machen, um zu entspannen. Die Woche in Chiang Mai werde ich nicht vergessen, denn sie war fast noch besser als die in Bangkok. Natürlich kann man Bangkok und Chiang Mai fast gar nicht miteinander vergleichen, aber irgendwie fand ich Chiang Mai ein wenig entspannter. Hier sind zwar auch noch viele Touristen, aber eben nicht so viele wie in Bangkok. Man kann sich so in Ruhe die Sehenswürdigkeiten anschauen und muss sich in nichts stressen. Außerdem liegt Chiang Mai mitten in der Natur, was mir besonders gut gefallen hat. Man kann hier wunderbar Wandern gehen oder auch auf beim Fluss mit einem kleinen Boot entlang schippern. Man ist einfach die ganze Zeit in der Natur und wenn es einem zu viel wird, geht man einfach in den Wald. Ich fand die Gegebenheiten vor Ort einfach super. Auch drum herum tummeln sich viele Sehenswürdigkeiten, die man sich anschauen kann. So gibt es zum Beispiel die Royal Flora Expo, die immer einmal im Jahr stattfindet.

ancient-1550764_640
Foto: Freeimages9 / pixabay

Continue reading „Meine Highlights in Chiang Mai“

Sightseeing in Chiang Mai (Thailand)

Meine Freundin und ich wollten immer schon einmal eine von den Thailand Reisen machen. Dieses Jahr im Juni war es dann so weit und unsere Reise ging los. Wir hatten uns ein paar Orte in Thailand ausgesucht, die wir unbedingt besuchen wollten. Zuerst ging es für uns nach Bangkok, dann nach Chiang Mai und im Anschluss noch eine Woche nach Phuket. Die ersten zwei Wochen sollten eher Sightseeing sein und die letzte Woche diente der Entspannung. Ich fand unseren Urlaub total gut, denn so haben wir ziemlich viel von Thailand innerhalb von 3 Wochen gesehen. Chiang Mai fand ich fast noch besser als Bangkok, denn hier ist alles ein wenig ruhiger, nicht so überfüllt und die Gegend ist einfach traumhaft. Die Altstadt kann man jeden Tag neu entdecken und wenn man mal keine Lust auf die Stadt hat, besucht man die Reisfelder oder geht in den umliegenden Wäldern Wandern.

huai-nam-dang-1158414_640
Foto: Betelgeuse_J / pixabay

Continue reading „Sightseeing in Chiang Mai (Thailand)“

Was isst man auf den Malediven?

Über das was es in einem Urlaubsland zu Essen gibt für die Touristen, darüber machen sich nur wenige Sorgen. Sie denken, dass immer alles auf westliche Touristen ausgelegt ist und dass sie sich hier keine Sorgen machen müssen. Tatsächlich ist das auch auf den Malediven so. Denn in den Resort-Küchen wird durchaus westliches Food, also mediterrane Küche serviert. Man kann dort Pizza, Nudeln und auch Pommes bekommen. Wer sich als Tourist aber auch gerne mal an die einheimischen Gerichte wagen möchte, dem sei gesagt, dass sich ein Lebensmittel auf jeden Fall darin immer wieder findet. Und zwar Fisch. Diesen gibt es auf den Malediven in allen möglichen Varianten. Und zwar als Salat, als Suppe und als Curry und natürlich auch gegrillt. Zusammen mit Reis bildet Fisch die Grundnahrung der Einheimischen auf den Malediven.

Foto: FloRyan  / pixelio.de
Foto: FloRyan / pixelio.de

Continue reading „Was isst man auf den Malediven?“

Fisch – die Grundnahrung auf den Malediven

Wer als Tourist auf seiner Resort-Insel einfach mal ein bisschen früher aufsteht, der kann vielleicht auf der nahe gelegenen Einheimischen-Insel schon jede Menge Aktivitäten erleben. Die dortigen Fischer brechen nämlich schon recht zeitig am Morgen zum Fischen auf mit ihren primitiven Booten. Aus diesem Grund bildete Fisch auch die Grundlage der einheimischen Küche auf den Malediven. Die Einheimischen bereiten diesen in mehreren 100 Varianten in Anlehnung an die asiatische Küche mal mit Curry zu oder auch scharf gewürzt nach indischer Art. Beeinflusst wurde die Küche dieses Inselstaates von gleich mehreren Kulturen rings um den Indischen Ozean herum. Und auch als Suppe und Salat und klassisch gegrillt landet Fisch auf dem Teller. Fisch taucht in fast jeder Spezialität auf und ist auch am Buffet der Resort-Restaurants zu finden.

Foto: Martin Simon  / pixelio.de
Foto: Martin Simon / pixelio.de

Continue reading „Fisch – die Grundnahrung auf den Malediven“

Unterwegs in Chiang Mai

Mit meinem Freund war ich in Thailand unterwegs. Wir wollten uns ein bisschen die Gegend anschauen und sind so in unterschiedlichen Ecken des Landes gewesen. Nach Bangkok haben wir in Chiang Mai angehalten und dort 5 Tage verbracht. Chaing Mai ist eine wahnsinnig schöne Stadt, die man gesehen haben sollte, wenn man in Thailand ist. Hier sind viele thailändische Kunsthandwerke angesiedelt. So gibt es eine Holzverarbeitung, Textilherstellungen und die Bearbeitung von Jadeschmuck. Davon leben die Menschen hier. Natürlich ist auch der Tourismus ein nicht zu vergessener Wirtschaftszweig und eine wichtige Erwerbsquelle von Chiang Mai. Viele Studenten leben auch hier, denn in Chiang Mai gibt es die wichtigste öffentliche Universität im Norden von Thailand. Es gibt aber auch noch viele andere Universitäten in der Nähe von Chiang Mai, weswegen die Stadt für Studenten besonders interessant ist. Viele Touristen werden durch die Sehenswürdigkeiten angelockt, die diese Stadt zu bieten hat. Es gibt unheimlich viele buddhistische Tempel in der Altstadt. Mitunter auch einer, der schon 1371 gegründet wurde. Das letzte Mal wurde er baulich verändert im Jahr 1805 und so kann man sich hier einen wirklich alten buddhistischen Tempel anschauen.

temple-1236546_640
Foto: charlygutmann / pixabay

Continue reading „Unterwegs in Chiang Mai“

Chiang Mai in Thailand

Wer Ferien in Thailand macht, sollte nicht zu lange an einem Ort bleiben, denn Thailand hat viele Gesichter. Mein Freund und ich wollten alle sehen und so sind wir immer wieder ein Stück weiter gereist und haben uns auch auf ein paar Inseln niedergelassen. Erst einmal war aber Bangkok dran. Uns beiden hat die Stadt richtig gut gefallen und danach ging es nach Chiang Mai. Die gleichnamige Provinz ist genauso schön wie diese Großstadt und so hat man hier wirklich viel zu sehen. Chiang Mai hat rund 200.000 Einwohner und ist kulturell die wichtigste Stadt in der gesamten Nordregion von Thailand. Besonders oft wird sie die Rose des Nordens genannt, weil die Gegend hier so schön ist und die Region landschaftlich wirklich etwas zu bieten hat. Chiang Mai liegt windgeschützt in einem Tal neben dem Fluss Mae Nam Ping. Am Fuß des Berges befindet sich außerdem das Dort Doi Pui, das auf 1685 Metern Höhe liegt. Man kann dorthin Wandern, um es sich anzusehen.

asia-1428188_640
Foto: kla3950 / pixabay

Continue reading „Chiang Mai in Thailand“