Auf Kuramathi

Unsere dritte Insel, die wir uns in unserem Malediven Urlaub anschauen wollten, hieß Kuramathi. Wir haben drei Mal die Insel gewechselt, weil wir drei Wochen im Urlaub waren und jede Woche eine neue Insel sehen wollten. Mir haben besonders die abgeschiedenen Inseln gefallen und Male war nicht so mein Fall. Aus diesem Grund war ich auch sehr gespannt auf Kuramathi, die irgendwie eine Mittelding zwischen großer und kleiner Insel war. Sie liegt rund 60 km westlich von Male entfernt und hat ein komplett anderes Atoll. Kuramathi liegt im Rasdhoo Atoll und ist dicht mit Büschen und Kokospalmen bewaldet. Man kann hier also etliche Ausflüge durchs Grüne machen und ein wenig wandern gehen, wenn man nicht nur am Strand herumliegen möchte. Im Weste der Insel befindet sich eine breite Sandband, die bei Ebbe sichtbar ist und so kann man hier wunderbar schwimmen gehen. Nach Kuramathi kommt man mit dem Boot oder einem kleinen Wasserflugzeug. Wir hatten uns für das Wasserflugzeug entschieden, da wir beide noch nie damit geflogen sind und schauen wollten, wie es ist, mit einem Wasserflugzeug zu landen.

fishing-boat-489927_640
Foto: olivingstonegmailcom / pixabay

Mir hat der Flug sehr gefallen, aber meinem Freund nicht so, denn er hatte ein wenig Panik, als das Flugzeug landen wollte. Er dachte, wir stürzen ins Meer, aber das was natürlich nicht der Fall. Auf Kuramathi befindet sich das Medical Center, weswegen viele Einheimische auf die Insel kommen. Es ist immer ein buntes Treiben hier und so hat man jeden Tag etwas zu schauen. Kuramathi war eine nette Abwechslung. Ich fand die Insel wirklich schön.