Der markante britische Humor

Der englische oder britische Humor ist etwas, mit dem man auch während eines Sprachaufenthalt England konfrontiert wird. Es handelt sich hierbei um eine sehr trockene Art von Humor, den die Briten praktizieren. Dieser wurde aber auch vielen anderen Nationen übernommen, die Englisch als Amtssprache habe, zum Beispiel Australien. Doch ist der Humor dort nicht so markant trocken, wie der in England direkt. Neben der Trockenheit des Humors gibt es insbesondere beim britischen Humor auch noch andere Hauptmerkmale, wie die unverblümte Direktheit, aber auch die Absurdität und das Understatement, die hier reinwirken.

Foto: Thommy Weiss  / pixelio.de
Foto: Thommy Weiss / pixelio.de


Recht böser Humor

Hierbei ist gerade der spannungsreiche Gegensatz zwischen dem Understatement und der Direktheit, die schon recht grausam zuweilen ist, die den britischen Humor eigentlich ausmacht. Dabei verbinden die Briten ihren Humor vernehmlich mit der eigenen Kulturgeschichte und dem Verhältnis der Bevölkerung zur Obrigkeit. Den britischen Humor kann man natürlich lernen, was auch viele Sprachschüler versuchen. Doch man muss schon Brite sein, um das böse, sadistische und anarchisch in den Humor einzubauen. Denn dieser Humor wirkt schon wirklich respektlos und hat sehr viel Spott in sich, wobei bei dieser Art von Humor doch die Selbstironie dominiert. Und das ist etwas, was man von Briten so auch nicht kennt.

Krasser Gegensatz zum alltäglichen Sprachgebrauch

Jede Sprachschüler erkennt dabei recht schnell, wenn er sich mit dem bissigen britischen Humor befasst, dass dieser im krassen Gegensatz dazu steht, was der Brite im alltäglichen Leben eigentlich praktiziert und was das britische Englisch eben auch so schwer macht – die Höflichkeit und der Respekt. Denn während bei normalen Gesprächen im Pub oder privat vermieden wird über die Royales zu reden oder herzuziehen, zeigt sich beim britischen Humor, dass dies dennoch getan wird. Ebenso werden Themen wie Politik und Sex vermieden, die im britischen Humor allerdings durchaus Einzug finden. So ganz ohne Fehl und Tadel sind die Briten dann eben doch nicht, wenn sie erst einmal sich mit dem britischen Humor befassen bzw. darin voll in Fahrt sind. Etwas, was auch kaum ein Sprachschüler aus einem anderen europäischen Land hinbekommt, wenn er sich im britischen Humor versucht, ist die Emotionslosigkeit, die aber ebenfalls für diesen Art von Humor markant ist.