Google Adwords – einfach anmelden und loslegen

Werbung machen ist heute so einfach – einfach sich beim Google-Dienst Adwords anmelden und schon hat man eine sehr gute Möglichkeit sein Produkt bzw. seine Webseite bekannt zu machen. Nach nur wenigen Minuten kann man einfach loslegen, wenn man ein Konto eingerichtet hat. Und für die Erstellung von einem derartigen Konto benötigt man tatsächlich auch nur wenige Schritte. Danach ist es möglich auch schon die erste Anzeige zu erstellen, die die User auf die Webseite lockt. Wichtig ist natürlich, dass auch diese richtig optimiert ist. Denn für die Anzeige müssen Suchbegriffe festgelegt werden, die möglichst auch in der Webseite zu finden sind und mit dem Produkt etwas zu tun haben. Wichtig ist, das man stets die Kontrolle über das Budget behält.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de


Budget richtig wählen

Damit ein optimales Kosten- und Leistungsverhältnis gesucht und gefunden wird, ist es wichtig, dass das Budget richtig gewählt wird. Dieses ist jederzeit wieder abänderbar, wobei es natürlich auch so ist, dass nach der Wahl des Budgets eigentlich nichts mehr getan werden muss. Denn die Links bzw. der Traffic kommen dank des Google -Dienstes ganz von selbst auf die Webseite bzw. die Unterseite für das Produkt. Wichtig ist aber, dass tatsächlich die Budgetierung stimmt. Denn ansonsten verursacht ein Key möglicherweise zu viele Kosten, ohne dass es wirklich Erfolg verspricht. Das Budget, das sind Cent-Beträge, die sich aber lohnen. Die meisten Unternehmen stehen diesem Google-Dienst erst einmal sehr skeptisch gegenüber.

Stetige Kontrolle

Über das Budget hat man natürlich immer die Kontrolle und auch die Ausgaben, die sich bisher ergaben im Blick. Dieser Google-Dienst ist heute für viele Unternehmen ein sehr wichtiger Standfuß im Mix der Online Marketingmaßnahmen und wird auch von Experten empfohlen. Unternehmen, die hier ein bisschen Kontrolle abgeben möchte, können dies natürlich auch vom externen Webmaster verwalten lassen. Dieser sorgt auch dafür, dass die Optimierung immer in einer guten Dosierung vorangeht. Wenn die Ausgaben zu hoch werden, dann kann der Webmaster natürlich jederzeit eingreifen in die Budgetierung und auch in die Auswahl der Keys. Wird auf der Webseite Content verändert, dann sollte der Google-Dienst natürlich auch angepasst werden. Dies gilt natürlich auch für die Anzeigentexte. Doch diese sind auch leicht änderbar.