Grandioser Mauritius Urlaub

Vor kurzem war ich auf Mauritius und habe den Aufenthalt dort sehr genossen. Ich war zwei Wochen dort, denn eine Woche kam mir zu kurz vor bei dieser langen Anreise. 14 Stunden im Flugzeug dauern wirklich lange. Die Hälfte der Zeit schläft man automatisch, aber die andere Hälfte weiß man einfach nicht, was man machen soll. Ich habe mich dann mit Spielen, den Filmen und Musik beschäftigt, aber die Zeit ging nicht sonderlich lange vorbei. Irgendwann bin ich dann aber doch auf Mauritius angekommen. Im Flughafen merkte man schon, dass es wärmer wird, aber das hat noch nicht gestört. Erst als ich mit Koffern bepackt auf ein Taxi gewartet habe, war es ein wenig zu warm. Man muss sich eben erst an die Wärme auf Mauritius gewöhnen. Hier herrscht nämlich eine ganz andere Wärme als bei uns zu Hause. Zum Glück gab es in unserem Bungalow eine Klimaanlage, sonst hätte ich nachts wahrscheinlich nicht schlafen können. Tagsüber haben wir meist nicht so viel gemacht, weil es einfach zu warm war. Wir lagen meist am Strand, haben Cocktails geschlürft und unsere Seele baumeln lassen.

animal-21921_640
Foto: PublicDomainPictures / pixabay

Zwischendurch sind wir ab und zu einmal schwimmen gegangen, was mir sehr gefallen hat. Ich hatte eine Luftmatratze mit und man konnte sich einfach stundenlang auf dem flachen Wasser treiben lassen. Wenn man dann noch von Zeit zu Zeit den Kopf unter Wasser gesteckt hat mit einer Taucherbrille, hat man gut Fische sehen können. Die sind fast schon zutraulich und trauen sich wirklich nah an die Menschen heran.