Mauritius Reisen – Heiraten im Paradies

Manchmal ist es doch eine tolle Sache zu heiraten und vor allem, die Wochen nach der Hochzeit können schön sein und werden. Man muss sich nur den richtigen Ort für die Flitterwochen aussuchen und schon kann man sich hier wirklich wunderbare Tage gestalten und die Zweisamkeit so richtig genießen. Ein tolles Ziel hat doch hier meist etwas Sonne und es ist toll, wenn man die Ferien an der Sonne genießen kann und man damit einfach wunderbare Tage zu zweit verbringt. Es gibt so einige Ziele auf unserer Welt, die für Flitterwochen sehr beliebt sind und wo man sich zu zweit gewiss glücklich machen kann. So manche scheinen fast schon zu banal, dennoch aber sind diese sehr beliebt bei Reisenden für die Flitterwochen, aber nicht selten auch für Menschen, die das Schöne schätzen. So auch die wunderbaren Mauritius Reisen in den Indischen Ozean.

Foto: scheiblkarl  / pixelio.de
Foto: scheiblkarl / pixelio.de


Die Inseln von Mauritius

Schon wenn man mit dem Flugzeug auf die Inseln von Mauritius fliegt, wird man hier schnell merken, dass man hier wunderbare Ferien verbringen wird. Die Vorfreude wird sich hier sicherlich noch steigern können, denn man wird einen wunderbaren blauen Ozean sehen, der grüne, wunderschöne Inseln in sich einschließt. Und die größte davon wird wahrscheinlich das Ziel der Ferien sein. Man kann es sicherlich kaum mehr erwarten, die Füße in den warmen, schönen Sand zu stecken und sich einfach nur wohl zu fühlen. Doch man sollte auf Mauritius angekommen nicht nur den Stränden der Inseln huldigen, sondern sich auch einmal die Natur etwas genauer anschauen. Immerhin kann man sich hier so einige Anblicke gönnen, die man so schnell nicht wieder haben wird.

Mauritius – einiges ist einfach anders

Die Ferien auf Mauritius zu verbringen hat schon so einiges. Man findet die Inseln im Südwesten des Indischen Ozeans, etwa 1.700 km entfernt von Afrika. Der nächste Kontinent ist also ein gutes Stück entfernt und man wird sich auch vorstellen können, dass durch die doch recht isolierte Lage der Inseln die Fauna etwas kurz gekommen ist. Und das ist auch nicht falsch, denn vor der Ankunft des Menschen gab es auf den Inseln bis auf einige Fledertierarten keine Säugetiere, die das Land bevölkert haben. Mit dem Menschen kamen dann die vielen Haustiere, die ein Mensch so mit sich schleppen kann. Und heute leben auf den 2.000 km² der Inseln etwa 1,3 Mio. Einwohner.