Rundreise durch die Insel der Götter

Bali ist eine Insel, die immer mehr in den Fokus der Urlauber steht. Denn wer möchte heutzutage schon in ein Land reisen, indem islamische Sitten herrschen, wobei Bali politisch gesehen zu Indonesien gehört und dort immer mehr und mehr der Islam die Oberhand gewinnt. Bali ist aber hinduistisch geprägt. Doch auf Alkohol müssen einige Touristen auch verzichten. Denn nicht immer und überall ist Alkohol für die Urlauber verfügbar. Urlauber buchen dabei immer mehr Bali Rundreisen. Diese führen sie nicht nur hin zu den traumhaften Stränden, sondern auch zu den wunderschönen Vulkan-Landschaften. Die „Insel der Götter“ kann man sehr gut nutzen, um sich außer am Strand die Zeit zu vertreiben. Neben den Stränden gibt es auf der Insel nämlich eine üppige Vegetation und eine wunderschöne Kulisse. Wenn man ein bisschen ins Landesinnere reist, findet man dort auch üppige Palmwälder vor und Reisfelder.

Foto: Suzi  / pixelio.de
Foto: Suzi / pixelio.de


Tempel und Märkte

Der Grund, warum viele Touristen überhaupt die Reise nach Bali auf sich nehmen hat den Grund, dass sie auf diese Weise auch die vielen Tempel aus der Insel besichtigen können. Denn Bali wird nicht umsonst als „Insel der Götter“ bezeichnet. Die Insel ist voller Tempel, die sehenswert sind. Und nicht alle befinden sich in den Städten oder Inselhauptstadt. Die meisten und die schönsten befinden sich mitten im Dschungel. Sehenswert und einen Besuch wert sind auch die vielen Märkte der Insel. Besonders die Nachtmärkte sind sehenswert. Dort kann man manches Schnäppchen machen.

Perfekter Mix

Die meisten Urlauber suchen natürlich den perfekten Mix zwischen Kultur und Erlebnis und Erholung. Daher sollte man ein Rundreise durch Bali auch nicht auf eine Region beschränken. Sanur, Seminyak oder Kuta – das sind die Orte, die man unbedingt auf einer Rundreise besucht haben sollte. Vor allem in Sanur werden noch viele Traditionen gepflegt durch die Einheimischen. Hier kann man zum Beispiel die typische Gamelanmusik hören. Und hier findet man auch die vielen Häusern, wo liebevoll dekorierte Opfergaben aus Blüten zu sehen sind. Gleichzeitig kann man hier einen wunderbaren Badeurlaub verbringen am langen Sandstrand, der durch ein vorgelagertes Riff geschützt ist.Der Ferienort Kuta ist indes sehr lebhaft.