Studieren – manche Studiengänge sind sehr beliebt

Wenn bald wieder die Schulabgänger kommen, wird es an den Universitäten wieder erheblich unruhiger. Denn viele Abiturienten und auch Prüflinge der Fachhochschulreife möchten einen Studienplatz, um sich die Erfolgschancen im späteren Berufsleben zu sichern. Manchmal stellt man es sich aber auch einfacher vor, als es ist, denn auch studieren hat so seine Tücken und lernen ist auch hier angesagt. Zuerst sollte aber die Frage geklärt sein, was man denn studieren möchte – denn die Auswahl ist riesig und manche Studienplätze sind einfach beliebter als andere, daher herrscht hier ein Numerus Clausus, den man erreicht haben muss, um überhaupt eine Chance auf einen Platz zu bekommen. Bereits einige Zeit vor dem Abschluss kann über das Internet, über verschiedene Portale, einiges an Informationen zum Studieren gesucht werden. Es gibt viele Seiten, die sehr hilfreich sind und genauere Angaben machen, was gefordert wird und wie die späteren Chancen aussehen werden.

 

Foto: RainerSturm  / pixelio.de
Foto: RainerSturm / pixelio.de

 

Hochschulen oder Universitäten

Wer ein Abitur hat, der kann sich aussuchen, wohin er gehen möchte, sofern der Abschluss stimmt. Da spielt es keine Rolle, ob man nun auf eine Universität gehen möchte oder doch lieber eine Hochschule besucht. Hat man allerdings die Fachhochschulreife erfolgreich bestanden, dann ist nur die Möglichkeit offen, eine Hochschule zu besuchen – wobei diese nicht schlechter sind, als manche Universität. Auch hier gilt, frühzeitig erkundigen, denn oftmals muss auch umgezogen werden in eine entsprechende Stadt, um dort zu studieren. Dann muss eine Wohnung gesucht werden, was sich manchmal als schwieriger erweist, als ein Studienplatz zu bekommen.